Alarmübung zur Morgenstunde

Am frühen Samstag Morgen rückten unsere Fachgruppe Räumen und die dazugehörige 1. Bergungsgruppe zu einer Alarmübung für alle Hamburger Schnelleinsatzgruppen (SEG) ins  Hafengebiet aus. Die großzügig angelegte Übung für eine Vielzahl von Ortsverbänden wurde auf einem Abrissgelande in Wilhelmsburg ausgerichtet, wobei jeder Gruppe eine entsprechende Aufgabe zu geteilt wurde.

Die Bergungsgruppe wurde zunächst mit dem herrichten einer Verletztenablage beauftragt. Dazu war in einem versperrten Gebäude vorgesehen. Der Zugang wurde mittels hydraulischem Spreitzer geöffnet und anschließend gesichert. Der Innenraum war ebenfalls zu bereinigen und mit einer Beleuchtung auszustatten.

Im Anschluss wurden die Helfer der Bergungsgruppe zur Suche nach weiteren Verletzten ausgesendet. Ein Verletztendarsteller wurde auf dem Dach des Übungsgebäude gefunden. Die Bergung erfolgte umgehend über eine schiefe Ebene.

Die Aufgabe der Fachgruppe Räumen in diesem Übungsszenario war die Umsetzung eines großen Mauerdurchbruchs mittels der eigenen Spezial-Ausrüstung. Es wurde zuerst das Mauerwerk mit gezielten Löchern geschwächt. Zur vollständigen Öffnung der Wand wurde dann das schwere Bergungsräumgerät, der Kettenbagger, eingesetzt.

Die 57 aktiven Teilnehmer an dieser Übung wurden durch 31 Schiedsrichter, Beobachter und Organisatoren betreut. Dabei kamen die Helfer aus Ortsverbänden in Hamburg, Berlin, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen.

Die Übung endete mit einer gemeinsamen Stärkung für alle Beteiligten. Eine derartige Veranstaltung soll zukünftig regelmäßig stattfinden. Die beteiligten Schnell-Einsatz-Gruppen haben die Übung sehr positiv bewertet.

Unsere Helfer kehrten am Vormittag in die Unterkunft zurück und führten eine modifizierte Ganztagesausbildung durch.

2 Kommentare

super Übung die jungs haben auch alles super gemacht, gerne Öffters!

von Danny E. on 16. April 2011 at 21:00. Antworten #

super übung!!!! immer gerne wieder.
respekt an die organisatoren 🙂

von Timo R. on 28. April 2011 at 19:29. Antworten #

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfeld.

Pflichtfeld.


Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du eine hast.