Ein neuer Alter für den 2. Technischen Zug

MLW IEndlich ist er fertig! Nach einigen Wochen der Arbeit ist das „neue“ Fahrzeug nun einsatzbereit. Es handelt sich um den Mercedes-Benz 508, Baujahr 1996. Der Mannschaftslastwagen I (MLW I) ist grundsätzlich dem OV-Stab zugeteilt und wird dort zur Örtlichen Gefahrenabwehr Deichverteidigung (ÖGA-DV) und anderen Aufgaben eingesetzt. Nun kann er auch von der Fachgruppe Räumen genutzt werden.

Grund dieser Teilung ist die reichliche Ausstattung der Räumgruppe. Sie verfügt nur über den MB Actros Kipper mit drei Sitzplätzen. Da dessen Ladefläche aber schon mit dem Anbaugerät des Baggers belegt ist, suchte man gemeinsam nach einer Lösung, um das restliche Gerät (z.B. Bohr- und Aufbrechhämmer, Verkehrsleitsatz und Atemschutzausstattung) und die übrigen Helfer transportieren zu können. Vom OV-Stab kam die Idee, deren MLW I (früher IKW genannt) gemeinsam zu nutzen.

Sofort fingen die Helfer an, das Gerät der Fachgruppe mit dem Gerät der ÖGA-DV (z.B. 8 kVA Stromerzeuger und 5 Stative mit je 1000 Watt Scheinwerfern) fachgerecht auf dem Fahrzeug zu verlasten. Zusätzlich wurden eine 12 Volt LED und 220 Volt Beleuchtung sowie Halterungen für Schaufeln und Besen eingebaut. Durch die Anhängerkupplung von Rockinger kann der Drucklufterzeuger immer mitgeführt werden und die Fachgruppe so komplett ausdrücken.

Dank dem Konzept, dass zwei Einheiten auf ein Fahrzeug und dessen Beladung zurückgreifen können, erhöht der Einsatzwert und die Flexibilität des 2. Technischen Zuges sehr.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfeld.

Pflichtfeld.


Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du eine hast.