Fahrzeuge des 2. Technischen Zuges

Mannschaftstransportwagen (MTW) für den Zugtrupp

Als Mannschaftstransportwagen (MTW) für den Zugtrupp im 2.TZ dient ein Renault Master (THW 81668). Er wurde am 01.03.2011 zugelassen.

Der MTW ist ein Multifunktionsfahrzeug für den Aufgabenbereich des Zugtrupps und darüber hinaus für weitere Aufgaben des 2. Technischen Zuges. Die Aufgaben und die Geräteausstattung sind identisch mit dem Zugtruppfahrzeug des 1. Technischen Zuges.

Gerätekraftwagen I (GKW I) für die 1. Bergungsgruppe

Als Gerätekraftwagen I (GKW I) für die 1.Bergungsgruppe dient ein Magirus-Deutz (THW 85135). Er wurde am 09.07.1980 zugelassen.

Der GKW I dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung. Ferner ist er durch seine technischen Möglichkeiten (z.B. durch die Seilwinde 5t und 10t Zugkraft) selbst Arbeitsgerät. Seine Geräteausstattung entspricht weitestgehend der des GKW I des 1. Technischen Zuges.

Anhänger 3t, Plane/Spriegel für die 1. Bergungsgruppe

Als Anhänger dient der 1. Bergungsgruppe ein Eicher 3t (THW 85131). Er wurde am 01.07.1976 zugelassen.

Der Anhänger wird zum Transport von zusätzlichem Einsatzgerät genutzt und steht für logistische Aufgaben im 2. Technischen Zug zur Verfügung. Er kann von dem GKW I oder dem Kipper gezogen werden.

Lastkraftwagen-Kipper, 9t, glw (LKW-K 9t) für die Fachgruppe Räumen

Als Lastkraftwagen-Kipper (LKW-K 9t) für die Fachgruppe Räumen dient ein Mercedes-Benz Actros (THW 89761).  Er wurde am 07.11.2008 zugelassen und hat 1+2 Sitzplätze.

Der Kipper dient als Zugfahrzeug für den Tieflader und als Transportfahrzeug. Zum einen sind auf ihm die Anbaugeräte des Bagger verlastet und zum anderen wird mit ihm Schütt- und Stückgut zu und von der Einsatzstelle gefahren.

Tieflader Achleitner für die Fachgruppe Räumen

Als Tieflader dient der Fachgruppe Räumen ein Achleitner (THW 83528). Er wurde am 20.03.2009 zugelassen.

Er hat ein Leergewicht von 6.500 kg und ein zulässiges Gesamtgewicht von 24.000 kg. Die Nutzlast beträgt 17.500 kg. Mit den Eckdaten

ist er sehr gut für den Transport des Baggers geeignet und auch vielseitig für andere Aufgaben einsetzbar.

Bergungsräumgerät – Bagger für die Fachgruppe Räumen

Als Bergungsräumgerät dient der Fachgruppe Räumen der Kettenbagger Mecalac 714 MC. Er hat ein Eigengewicht (ohne Anbaugeräte) von 13,5 t. Damit bewirkt er einen Bodendruck von 43 kg/cm2. Mit einer Maschinenbreite von 2450 mm ist der sehr gut für die städtischen Einsatzbedingen geeignet.

Motor:
–       Leistung: 88 kW (119 PS) bei 2100 min-1
–       Maximales Drehmoment: 495 Nm bei 1600 min-1
–       Hubraum: 4038 cm3
–       Dieselverbrauch: 8 bis 14 l/h
–       Außengeräusch: 101 dB(A)
Unterwagen:
–       Zugkraft: 9500 daN
–       Max. Geschwindigkeit: 3 bzw. 5,5 km/h       
–       Gummi-Raupenketten, Breite: 500 mm
–       Schiebeschild:
–            Breite: 2500 mm
–            Höhe: 503 mm
Hydraulik:
–       Maximaler Arbeitsdruck: 350 bar
–       Ölmenge: 130 l/min
Oberwagen:
–       Drehgeschwindigkeit: 10 min-1
–       Hydraulikmotor: 1260 cm3
–       FOPS, ROPS, FGPS

Der Kettenbagger hat einen aus Ausleger, Verstellausleger und Löffelstil bestehenden dreiteiligen Gelenkausleger. Dieser hat eine maximale Reißkraft von 6200 daN und eine maximale Losbrechkraft von 8400 daN. Mit der Schnellwechseleinrichtung ACTIVE LOCK können innerhalb kürzester Zeit die verschiedensten Anbaugeräte mit automatischer mechanischer Verriegelung aufgenommen werden. Gleichzeitig bietet das System eine hydraulische Entriegelung zum Lösen des Werkzeugs.

Anhänger Drucklufterzeuger (Anh DLE) für die Fachgruppe Räumen

Als Drucklufterzeuger dient der Fachgruppe Räumen ein CompAir C42 (THW 85263). Er wurde am  22.11.2005 zugelassen.

Der fahrbare Kompressor hat einer Leistung von maximal 7,6 m³/min. und einen maximalen Nennbetriebsdruck von 7 bis 8 bar. Angetrieben wird er durch einen Cummins A 2300 Motor mit einer Leistung von 35,5 kw.

Die Fachgruppe Räumen verfügt über Aufbruchhämmer und Bohrer und die entsprechenden Flach- und Spitzmeißel. Durch die vorhandenen Druckluft-Arbeitsgeräte lassen sich größere Betonteile bzw. Trümmerteile zerkleinern oder an Mauern und Decken schnell größere Öffnungen herstellen.

Mannschaftslastwagen (MLW I)

Als Mannschaftslastwagen (MLW I) dient der Fachgruppe Räumen ein Mercedes-Benz 508D (THW 85429). Er wurde am 16.07.1992 zugelassen.

Der Mannschaftslastwagen I (MLW I) ist grundsätzlich dem OV-Stab zugeteilt und wird dort zur Örtlichen Gefahrenabwehr Deichverteidigung (ÖGA-DV) und anderen Aufgaben eingesetzt. Er wird auch von der Fachgruppe Räumen genutzt. Dabei spielt das Fahrzeug Transport von Verstärkung bzw. Ablösung und die Nachführung von Sondergerät (z.B. Bohr- und Aufbrechhämmer, Verkehrsleitsatz, Atemschutzausstattung, 8 kVA Stromerzeuger und 5 Stative mit je 1000 Watt Scheinwerfern) eine wichtige Rolle. Darüber hinaus wird er als Erkundungs- und Lotsenfahrzeug, Zugfahrzeug für den DLE und zur Sicherung und Absperrung von Einsatzstellen genutzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Pflichtfeld.

Pflichtfeld.


Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

Wenn du eine hast.