NoWa 2016 – Jahresübung in Hoya

24-Stundenübung 2016 Hoya 094Vom 15. bis 17. Juli 2016 führten die Ortsverbände Hamburg-Nord und Hamburg-Wandsbek gemeinsam eine Jahresübung in der THW-Bundesschule Hoya durch. Im Rahmen der Übung sollten grob folgenden Szenarien beübt werden:

– Aufbau und Betreiben eines Bereitstellungsraumes für die Einsatzkräfte über 48 Stunden auf dem Wasserübungsplatz in Barme
– Zusammenarbeit mehrere THW Einheiten und Fachgruppen über 24 Stunden
– Führung unterschiedlicher Einheiten mit einen Zugtrupp über 24 Stunden

Um eine möglichst realistische Lage zu schaffen, wurden zusätzlich zu den „Übungspuppen“ auch Verletztendarsteller geschminkt und mit in das Szenario eingebunden.

Den ganzen Artikel lesen »

Vielfältige Ganztagesausbildung

1Am Samstag, den 28. Mai 2016 trafen sich die Helferinnen und Helfer der beiden Technischen Züge und des OV-Stabes zur sogenannten Ganztagesausbildung. Diese in der Regel monatlich stattfindenden Dienste nutzen die Einsatzkräfte für größere Ausbildungsthemen.

Für den 2. Technischen Zug begann der Samstagmorgen mit einer Weiterbildung am Brennschneidgerät. Damit werden Metalle thermisch getrennt und so im Einsatz zum Beispiel Zugänge geschaffen oder Trümmer zerkleinert.

Die erste Bergungsgruppe des 1. Technischen Zuges trainierte in kleinen Blöcken verschiedene einsatzrelevante Themen. Das reichte von der Auffrischung der Stiche und Bunde, über das Aufbauen einer blendfreien Beleuchtung bis hin zum Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz.

Den ganzen Artikel lesen »

Traditionelle Jahresübung in Wendisch-Evern wieder voller Erfolg

IMG_2270Zur Abwehr großer Schadenslagen ist das THW im Gefahrenabwehrsystem Hamburgs mit zahlreichen Einheiten sowie umfangreichem Gerät aufgestellt. Um für Einsätze gerüstet zu sein, setzt der Ortsverband Hamburg-Wandsbek auf eine umfangreiche, fachliche Ausbildung für seine Helferinnen und Helfer. Es ist unabdingbar, dass die während der Ausbildung erworbenen Fachkenntnisse, Kenntnisse über Führungs- und Einsatzgrundsätze sowie die fachtechnischen Fertigkeiten in der Anwendung der Ausstattung durch ständiges Üben weiter vertieft und gefestigt werden.

Die traditionelle Jahresübung des Ortsverbandes Hamburg-Wandsbek ist zentraler Höhepunkt der Ausbildung.

Den ganzen Artikel lesen »

Wir suchen Deine Unterstützung…

Angeltourund begrüßen jederzeit tatkräftige freiwillige Frauen und Männer, die in ihrer Freizeit mit sehr viel Spaß und Teamgeist eine wertvolle Leistung an der Gesellschaft erbringen wollen.

Als technische und logistische Einsatzorganisation des Bundes ist das THW ein ehrenamtlich getragener Pfeiler im Bevölkerungsschutz. Das THW ist bundeseinheitlich organisiert, ausgestattet und ausgebildet. In unserem Ortsverband finden interessierte und einsatzwillige Männer und Frauen die Möglichkeit, sich vielfältig ausbilden zu lassen und fachliche, soziale und berufsbezogene Qualifikationen zu erwerben.

Wenn Du Interesse an einem ehrenamtlichen Engagement im OV-Stab oder in einem der beiden Technischen Züge hast, erreichst Du uns jeden Donnerstagabend und jeden letzten Samstag im Monat im Ortsverband. Gern stehen wir persönlich, via Telefon oder via E-Mail für weitere Informationen zur Verfügung.

Den ganzen Artikel lesen »

Für alle Fälle gerüstet – Fachgruppe Räumen trainiert Rettung aus dem Bagger

Rettung aus dem Bagger (2)Nichtselten unterstützen die leistungsfähigen Bergungsräumgeräte der Fachgruppen Räumen die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung. Insbesondere wenn Gebäude niedergelegt, Brandschneisen geschaffen oder Gräben zur Löschabwasser-Sicherung angelegt werden müssen, ist diese Einheit eine große Unterstützung.
Da sich bei diesen Einsätzen oft große Rauchschwaden und giftige Dämpfe bilden, müssen sich die Helfer mit schwerem Atemschutz sichern. Diese besondere Belastung erfordert ein großes Leistungsvermögen aller Einsatzkräfte. Doch was passiert, wenn es Probleme gibt? Den ganzen Artikel lesen »

Orkan Xaver – Deichverteidigungskräfte für schwere Sturmflut gewappnet

Symbolbild

Symbolbild

Am 5. Dezember 2013 traf das Orkantief Xaver mit Spitzengeschwindigkeiten von über 180 km/h auf die deutsche Küste. Auch in Hamburg wütete der Sturm ab Donnerstagnachmittag und ließ Bäume umstürzten sowie Dächer abdecken. Die Prognosen des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie verhießen für die Hansestadt zahlreichen wetterbedingten Einsätze und mehrere schwere Sturmfluten.

Gegen 22.00 Uhr des 5. Dezembers wurde die zu erwartende Wasserstandsstufe 2 von 4 erreicht (5,50 m – 6,50 m ü. NN). Daraufhin versammelten sich die Einsatzkräfte des Ortsverbandes Hamburg-Wandsbek zügig im Ortsverband. Beide Technischen Züge rückten kurze Zeit später in den Bereitstellungsraum nach Kirchwerder ab. Vor Ort wurde ein Meldekopf eingerichtet und die Kräfte bezogen die Aula der dortigen Stadtteilschule.

Den ganzen Artikel lesen »

Orkantief „Christian“ – Wandsbeker Einsatzkräfte beseitigen Sturmschäden

Sturmeinsatz_28.10 (5)Am 28. Oktober 2013 fegte Orkantief „Christian“ mit Spitzengeschwindigkeiten weit über 100 Kilometern pro Stunde über den Hamburg hinweg. In Erwartung eines einsatzreichen Tages wurde die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg frühzeitig personell aufgestockt und zur Bewältigung der rund 2.000 wetterbedingten Einsätze der Ausnahmezustand ausgerufen.

Um 16.12 Uhr wurde die Wandsbeker Schnell-Einsatz-Gruppe in den Ortsteil Hinschenfelde gerufen. Dort wurde durch den Sturm eine Reklametafel und ein Dachelement beschädigt und beide drohten auf die Straße zu stürzten. Nach einer Lageerkundung wurden das beschädigte Werbeschild und das Kupferblechdach gesichert sowie die Trümmer beseitigt.

Den ganzen Artikel lesen »

Sicherung des 19. Hella-Halbmarathons

Symbolbild

Hamburg ist fortwährend eine Stadt des Sports. Bei zahlreichen Regatten, Radrennen und Laufveranstaltungen treten 2013 wieder zahlreiche Wettkämpfer gegeneinander an. Bereits zum 19. Mal fand am 23. Juni 2013 der Hella-Halbmarathon mit Unterstützung unseres Ortsverbandes statt.

6888 Teilnehmer meldeten sich  in diesem Jahr an und stellten damit einen neuen Anmelderekord auf. Bei optimalem Laufwetter versuchten Sportler aller Altersklassen beste Leistungen zu erzielen. Der Halbmarathon führte von der Reeperbahn vorbei an der Alster bis zur Rothenbaumchaussee. Damit sich die Athleten die gesamten 21,0975 km auf das Sportliche konzentrieren konnten, sicherten unsere Helferinnen und Helfer einen Teil der Strecke ab und standen für etwaige Notfälle bereit. Unsere Jugendgruppe hatte eine Wasserstelle errichtet und versorgte die Teilnehmer mit Erfrischungen.

Den ganzen Artikel lesen »

Einsatzkräfte frischen Erste-Hilfe-Kenntnisse auf

Im Ernstfall das Richtige tun. Diesen Anspruch haben die Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes, wenn sie mit dem Kettenbagger, dem hydraulischem Rettungsgerät oder dem Einsatz-Gerüst-System zu Notfällen gerufen werden. Bei Notlagen stellt der fachkundige Umfang mit traumatisierten oder verletzten Personen eine besondere Herausforderung dar. Aber auch bei Ausbildungsveranstaltungen oder im privaten Leben sollen alle bei Unfällen kompetent Hilfe leisten können.

Am 26. und 27. Januar frischten ausgebildete Fachkräfte der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Bezirk Altona die Kenntnisse der Wandsbeker Helferinnen und Helfer auf.  Mit Ausbildungsthemen wie der Herz-Lungen-Wiederbelebung, der Versorgung von verschiedenen Verletzungen und dem richtigen Reagieren auf verschiedene Schocks und Anfälle wurden die THW’ler praxisnah qualifiziert, durch geeignete Maßnahmen die erste sanitätsdienstliche Betreuung von Verletzten sicherzustellen.

Die Wandsbeker bedanken sich bei den Kameradinnen und Kameraden der DLRG für die interessante Gestaltung der beiden Ausbildungstage und den regen Erfahrungsaustausch beider Organisationen.

Ehrung verdienter Wandsbeker Helfer

Das Engagement im THW ist oft mehr als nur reines Hobby. Viele unserer Helferinnen und Helfer unterstützen die Arbeit im Zivil- und Katastrophenschutz mit sehr viel Begeisterung bereits seit vielen Jahren. Während der letzten Ganztagesausbildung im März konnte unser Ortsbeauftragte Armin Hitzemann vier verdiente Helfer ehren, die sich seit 10 bzw. sogar 30 Jahren im Technischen Hilfswerk engagieren. Herzlichen Glückwunsch!

 

– Florian Tiedeböhl (10 Jahre)

– Marcel Knorky (10 Jahre)

– Andreas Wolter (10 Jahre)

– Andreas Toedt (30 Jahre)

   Den ganzen Artikel lesen »

Suche nach vermissten Personen – Alarmübung bei Nacht

Nach einer langen Arbeitswoche freuten sich unsere Helferinnen und Helfern am Freitag auf ein bevorstehendes, entspanntes Wochenende. Dieses musste jedoch noch etwas warten, denn gegen 19.30 Uhr riefen die Funkmeldeempfänger zum Einsatz. Suche nach vermissten Personen war die Meldung. Im Ortsverband angekommen, erhielten die Führungskräfte weitere Informationen. Im Gebiet um den Öjendorfer Park würden mehrere Jugendliche vermisst. Also galt es die Fahrzeuge schnellstmöglich einsatzbereit zu machen und in den Öjendorfer Park zu fahren. Den ganzen Artikel lesen »

Deichverteidigungsübung 2011

Die Elbe ist eine wichtige Lebensader Hamburgs. Sie birgt viele Chancen und mindestens genauso viele Herausforderungen für die Menschen in der Stadt. Sturmfluten und Hochwasser sind besonders am Anfang und am Ende eines jeden Jahres ein wichtiges Thema. Besonders für das THW ist die Deichverteidigung eine Daueraufgabe. Daher übten am 21. Oktober die Helferinnen und Helfer der Hamburger Ortsverbände und die Kameraden der Feuerwehren bautechnische Notmaßnahmen zur Gewährleistung der Deichsicherheit. Unser Ortsverband trainierte mit dem Ortsverband Hamburg-Bergedorf und vier Wandsbeker Feuerwehren in den Vier- und Marschlanden. Den ganzen Artikel lesen »