Einsatzkräfte des THW durch Hamburger Senat geehrt

Ehrenämter gibt es viele und sie sind in unserer heutigen Zeit wichtiger und unerlässlicher denn je – ob im Technischen Hilfswerk, den Hilfsorganisationen oder anderen Institutionen. Ohne die Arbeit der vielen Ehrenamtlichen würde unsere Gesellschaft heute nicht mehr funktionieren.

Am Mittwoch, den 08.02.2017, ehrte der Hamburger Senat neue sowie Jahrzehnte dienende, ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Hamburger Katastrophenschutzes. Im großen Festsaal des Rathauses wurden unter anderem Urkunden überreicht, sowie Medaillen für besondere langjährige Verdienste verliehen. Neben dem Innensenator der Freien und Hansestadt Hamburg, Andy Grote sprachen Vertreter des Arbeiter-Samariter-Bundes sowie der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk zu den Gästen. Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Hamburger Polizeiorchester begleitet.

Auch Kameraden unseres Ortsverbandes waren bei dem Festakt im Hamburger Rathaus zugegen. Wir gratulieren allen ausgezeichneten Kräften, und bedanken uns schon jetzt für euren Einsatz und eure Unterstützung!

Senatsempfang zur Begrüßung der neuen Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz

2015-01-21-0013Obwohl die Anforderungen im Berufs- und Familienleben kontinuierlich steigen, entscheiden sich ebenso kontinuierlich Menschen dazu, sich ehrenamtlich für die Gesellschaft zu engagieren. Im Laufe des Jahres 2014 haben sich etwa 200 motivierte Helferinnen und Helfer in den Hamburger Hilfsorganisationen und dem Technischen Hilfswerk für den Katastrophenschutz ehrenamtlich „verpflichtet”.
Um seitens des Senates der Freien und Hansestadt Hamburg „Danke” zu sagen, hat der Präses der Behörde für Inneres und Sport Michael Neumann am 21.01.2015 die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zu einem Senatsempfang in den Festsaal des Hamburger Rathauses eingeladen.

Den ganzen Artikel lesen »

Senatsempfang aus Anlass der Ehrung langjähriger Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz

2014-12-10-0037Am 10.12.2014 zeichnete Hamburgs Senator für Inneres und Sport im Beisein von Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft und Deputierten der Behörde für Inneres und Sport (BIS) ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen Arbeiter Samariter Bund (ASB), Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter, Malteser und des Technischen Hilfswerkes (THW) Hamburg für ihr Engagement aus.

Als Ausdruck der Wertschätzung und des Dankes hatte er sich entschlossen, langjährige Helferinnen und Helfer im Katastrophenschutz in den Stufen 10, 15, und 20 Jahre ehrenamtlicher Arbeit mit Urkunden und Medaillen (10 Jahre Bronze, 15 Jahre Silber, 20 Jahre Gold) zu ehren. In seiner Ansprache hob Senator Michael Neumann die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervor und verband die Auszeichnung auch mit der Hoffnung, dass die langjährigen Helferinnen und Helfer auch weiterhin noch viele Jahre im Katastrophenschutz aktiv bleiben.

Den ganzen Artikel lesen »

„Wir sind stolz auf Sie“ – Olaf Scholz dankt Hamburger Einsatzkräften für Fluthilfe

Rathaus HamburgHamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat den beim Juni-Hochwasser in den verschiedenen Bundesländern eingesetzten Hamburger Helferinnen und Helfern bei einem Senatsempfang am 29. Juli 2013 für ihren Einsatz gedankt. Neben den Wandsbeker THW-Helferinnen und Helfern waren hunderte Freiwillige Feuerwehrleute und Einsatzkräfte der Hilfsorganisationen vertreten. Auch heute sei es wichtig, in Notsituationen auf Helfer, professionelle und freiwillige, vertrauen zu können, die „zupacken, um das Schlimmste zu verhindern und helfend beizustehen“, sagte Scholz.

Die Flutkatastrophe habe erneut gezeigt, dass ohne das Ehrenamt die Herausforderungen einer solchen Lage nicht bewältigt werden können. „Ehrenamtliches Engagement ist ein rundum wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer verdienen unsere Anerkennung und Unterstützung. Sie investieren auch im Alltag große Teile ihrer Freizeit, um für verlässliche Standards in unserer Gesellschaft zu sorgen.“

„Wir sind stolz auf Sie“, sagte der Erste Bürgermeister.

Axel Rutz mit der Medaille für Treue Arbeit im Dienste des Volkes geehrt

Axel Rutz mit seiner Medaille für Treue Arbeit im Dienste des VolkesAm 22. Mai erhielt der ehemalige Ortsbeauftragte für den Ortsverband Hamburg-Wandsbek, Axel Rutz, und der amtierende Ortsbeauftragte für den Ortsverband Hamburg-Eimsbüttel, Stefan Boerst, im Hamburger Rathaus aus den Händen des Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz die Medaille für Treue Arbeit im Dienste des Volkes. Mit der 1926 vom Senat gestifteten Auszeichnung werden Persönlichkeiten geehrt, die sich durch ehrenamtliche Tätigkeit oder durch hervorragende Arbeiten um das Gemeinwohl der Freien und Hansestadt Hamburg verdient gemacht haben.

Axel Rutz war ab dem ersten Tag eine wichtige Stütze der Wandsbeker Katastrophenschützer. Sowohl als Kraftfahrer im damaligen Verbrauchgütertrupp und als Zugführer sowie Leiter der Technischen Einsatzleitung – Deichverteidigung bewies er sich viele Jahre in verantwortungsvollen Aufgaben. Dies steigerte er im Sommer 2000, indem er das Amt des Ortsbeauftragten für Hamburg-Wandsbek übernahm und so die Entwicklung des Ortsverbandes volle 10 Jahre maßgeblich gestaltete.

Den ganzen Artikel lesen »

Senatsempfang für Landeskommando Hamburg

Anlässlich des Kommandeurwechsels im Landeskommando Hamburg nahmen Vertreter unseres Ortsverbandes auf Einladung des Senates der Freien und Hansestadt am 27.09.2012 an einem Empfang im Hamburger Rathaus teil. Kapitän zur See Beyer wurde nach gut drei Jahren als Kommandeur in den verdienten Ruhestand verabschiedet und gab den Stab an Kapitän zur See Schneider weiter.

Besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des Fahnenbandes an das Landeskommando. Das Fahnenband stellt die höchste Ehrung dar, die einem Militärverband – so wie vor kurzem der Fregatte „Hamburg“ – erwiesen werden kann. Es ist damit das sichtbare Zeichen der Anerkennung und Verbundenheit des Hamburger Senates.

Olaf Scholz sagt Danke – Senatsempfang „Hamburg engagiert sich“

Am 30. November hat der Erste Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, zum Senatsempfang geladen. Unter dem Motto „Hamburg engagiert sich“ folgten rund 1.000 Ehrenamtliche dem Ruf ins Hamburger Rathaus. Auch zwei Kameraden unseres Ortsverbandes waren eingeladen.

Im Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit bedankte sich der Hamburger Senat im Rahmen dieser Festveranstaltung bei freiwillig engagierten Bürgerinnen und Bürgern und ehrte sie für ihren wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Shanty-Chor „He Lücht“ & die Sailors.

Den ganzen Artikel lesen »