Bereichsausbildung Kraftfahrwesen erfolgreich abgeschlossen

Die Arbeit im Technischen Hilfswerk ist geprägt durch das Engagement der Helferinnen und Helfer sowie die vielfältigen Fahrzeuge und Geräte. Der richtige Umgang mit den besonderen PKWs und LKWs des THW will gelernt sein. Um den Einsatzkräften die Aufgaben als Kraftfahrer näher zu bringen, wurde zu Beginn des Jahres die Bereichsausbildung Kraftfahrwesen durchgeführt.

Am Samstag, den 28. Januar 2017 haben die Teilnehmer den dritten und damit letzten Teil der Kraftfahrerausbildung absolviert. Bei bestem Wetter wurden praktische Übungen, wie beispielsweise Elemente eines Fahrsicherheitstrainings, unter anderem auf der Hamburger Veddel durchgeführt. Aber auch das Einweisen von Fahrzeugen, sowie eine finale, schriftliche Prüfung wurden am Ende des Tages und dieses Lehrgangs erfolgreich absolviert.

Fachgruppe Räumen unterstützt mit Kettenbagger und Baumaschinenführern in Erstaufnahmeeinrichtung

IMG_4689In der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung (ZEA) Schnackenburgallee wurden im Laufe des vergangenen Jahres zahlreiche SG30-Zelte aufgebaut und als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Da diese Zelte nicht winterfest sind, wurde erfolgreich daran gearbeitet, die Asylsuchenden anderweitig unterzubringen. So konnte zum Jahresende die Gelegenheit für eine Bestandsaufnahme genutzt werden. Geprüft wurde die weitere Verwendbarkeit unter anderem anhand des Zustandes der Zelthaut, des Stangengerüstes und der provisorischen Holzfußböden.
Am Dienstag, den 19. Januar 2016, und am Mittwoch, den 20. Januar 2016, trafen sich vor Ort Einsatzkräfte der Bundeswehr, des THW Ortsverbandes Hamburg-Mitte und unserer Fachgruppe Räumen, um die nicht mehr funktionstüchtigen SG30-Zelte abzubauen. Mit Hilfe des Wandsbeker Kettenbaggers und zweier angemieteter Teleskoplader wurden die unbrauchbar gewordenen Holzfußböden zerlegt und in Entsorgungscontainer verladen. Darüber hinaus wurden die Stangengerüste eingelagert und die unbeschädigten Zelthäute zur Abholung durch eine Reinigungsfachfirma vorbereitet.
Die freien Flächen werden zeitnah wieder genutzt.

Den ganzen Artikel lesen »

Hier ist Teamarbeit gefragt – Vier Wandsbeker Einsatzkräfte zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet

IMG_0486In dem vielfältigen Aufgabenspektrum unserer Bergungs- und Fachgruppen kann es Einsatzsituationen geben, bei denen giftige Stoffe freigesetzt werden. Diese können über die Atmung in den Körper gelangen und dort schwere Schäden anrichten. Um die Einsatzkräfte vor solchen Gefahren zu schützen, fand an zwei Wochenenden die Bereichsausbildung Atemschutz des Geschäftsführerbereiches Hamburg traditionsgemäß im Ortsverband Hamburg-Mitte statt. Auch vier Helfer aus Bergungs- und Fachgruppen unseres Ortsverbandes wurden zu Atemschutzgeräteträgern (AGT) ausgebildet.

Den ganzen Artikel lesen »

Drei neue Atemschutzgeräteträger einsatzbereit

BA AGT LehrgangsbildDas THW wird stets dann angefordert, wenn von einer besonderen Gefährdung für Menschen, Tiere oder Sachwerte auszugehen ist. Da an einigen Einsatzstellen mit dem Auftreten von Atemgiften zu rechnen ist, müssen spezielle Einsatzkräfte im THW die Fähigkeit besitzen, mit schweren Atemschutzgeräten umzugehen.

Aus diesem Grund fand im Mai und Juni 2014 die Bereichsausbildung Atemschutz im OV Hamburg-Mitte statt. Drei Helfer aus unserem Ortsverband haben an dieser umfangreichen Ausbildung erfolgreich teilgenommen.

Den ganzen Artikel lesen »

THW-Grundausbildung bestanden – Wandsbeker Bevölkerungsschutz verstärkt sich

THW Grundausbildung 2013 (24)

Sechs neue Einsatzkräfte mit Führungskräften des Ortsverbandes

Nach drei Wochenenden wurde der zentrale Grundausbildungslehrgang des Geschäftsführerbereichs Hamburg für neue Helferinnen und Helfer im Ortsverband Hamburg-Altona am 3.11.2013 mit der Abschlussprüfung beendet.
Helferinnen und Helfer aus allen sieben Hamburger Ortsverbänden, aus Norderstedt und Gadebusch und zum ersten Mal auch Soldaten der Bundeswehr nahmen an der Grundausbildung teil.

Die 68 Helferanwärter zeigten an den Prüfstationen, was sie an den drei vergangenen Wochenenden gelernt hatten.

Alle Helferinnen und Helfer erhalten in rund 75 Unterrichtsstunden eine bundesweit einheitliche Grundausbildung, in der allgemeine Grundlagen zum Umgang mit Geräten, Sicherheitsmaßnahmen und Wissen über die Struktur und den Aufbau des THW vermittelt werden. Den Abschluss der Grundausbildung stellt eine Prüfung dar. Diese Prüfung setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil sowie einer Teamprüfung zusammen.

Den ganzen Artikel lesen »

60 Jahre THW Hamburg-Wandsbek: Explosion eines Fabrikgebäudes 1963 führt zu Katastropheneinsatz

Eine schwere Explosion erschütterte am Sonnabend, den 8. Juni 1963, kurz nach 16.30 Uhr die Umgebung der Ahrensburger Straße. Vier Tote, fünf Schwer- und über 50 Leichtverletzte forderte dieses Unglück in einem Kaffeeveredelungswerk. Zum Teil wurden die Trümmer der Fabrik durch die ungeheure Druckwelle weit durch die Luft geschleudert. Die Fensterscheiben der umliegenden Häuser zersplitterten und verletzten Einwohner und Passanten.

Als sich das Unglück ereignete, übten etwa 150 THW-Helfer der heutigen Ortsverbände Hamburg-Nord und Hamburg-Wandsbek bei Sandesneben im Kreis Herzogtum Lauenburg mit der dortigen Feuerwehr die Bekämpfung eines Explosionsunglücks. Sie erhielten durch eine zufällig aufgenommene Funknachricht die erste Information über das Unglück in Wandsbek. Der damalige stellvertretende Landesbeauftragte setzte sich, von Sandesneben aus, sofort telefonisch mit der Polizei in Hamburg in Verbindung und bot seine Mannschaft zur Hilfeleistung an.

Den ganzen Artikel lesen »

Landesjugendwettkampf 2011

Am 22.10.2011 war es wieder soweit. Vier Jugendgruppen aus den Ortsverbänden Hamburg-Mitte, Hamburg-Nord, Hamburg-Wandsbek und Hamburg-Bergedorf sind bei bestem Wetter in einem vielseitigen Wettkampf gegeneinander angetreten. Der diesjährige Wettkampfort war das Gelände des unseres Ortsverbands.

Am frühen Morgen begann der Tag mit einem deftigen Frühstück. Danach erfolgten der Aufbau der vier Wettkampfbahnen und die Übergabe des Geräts. Kurz vor dem Wettbewerb sind die Jugendgruppen vor der Fahrzeughalle angetreten und wurden durch den Landesjugendleiter Hamburgs, Merlin Müller, begrüßt. Die Landesjugend wünschte allen Teilnehmern gutes Gelingen und Übergab die Wettkampfbahnen an die Junghelfer. Den ganzen Artikel lesen »

Großfeuer fordert THW Hamburg – Wandsbeker SEG-Bergung und Fachgruppe Räumen im Einsatz

Bagger beim Freilegen von Glutnestern

Bagger beim Freilegen von Glutnestern

Am frühen Nachtmittag des 9. Juli kam es in einer Lagerhalle für Kunststoffprodukte im Hamburger Stadtteil Tonndorf zu einem Großbrand. Die Feuerwehr löste Großalarm aus und war mit ca. 200 Kräften vor Ort. Zur Unterstützung wurden im Laufe des Tages Kräfte des THW Hamburg alarmiert. Diese waren bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

Den ganzen Artikel lesen »

Hier ist Teamarbeit gefragt – Drei Wandsbeker Helfer zu Atemschutzgeräteträgern ausgebildet

In dem vielfältigen Aufgabenspektrum unserer Bergungs- und Fachgruppen kann es Einsatzsituationen geben, bei denen giftige Stoffe freigesetzt werden. Diese können über die Atmung in den Körper gelangen und dort schwere Schäden anrichten. Um die Einsatzkräfte vor solchen Gefahren zu schützen, fand an zwei Wochenenden die Bereichsausbildung Atemschutz des Geschäftsführerbereiches Hamburg traditionsgemäß im Ortsverband Hamburg-Mitte statt. Auch zwei Helfer der 2. Bergungsgruppe und ein Helfer der Fachgruppe Räumen unseres Ortsverbandes wurden unter der Leitung des Bereichsausbilders Henning Stegmeier zu Atemschutzgeräteträgern (AGT) ausgebildet.

Den ganzen Artikel lesen »

AGT-Ausbildung endet mit Präsidentenbesuch

Für die technische Hilfeleistung des THW ist eine gute Ausbildung der Helfer sehr wichtig. Darum fand an zwei Wochenenden im Oktober eine Ausbildung für Atemschutz-Geräte-Träger statt. In der Ausbildung werden die Anwärter in der Handhabung von Geräten der Marke „Dräger“ unterrichtet. Sie lernen wie verunglückte Personen mit Atemschutz-Gerät aus Gefahrenbereichen zu retten sind.

Auf dem Übungsgelände der Feuerwehrakademie Hamburg wurden zwei Einsatzübungen durchgeführt, in denen eine Übungspuppe aus verschiedenen Situationen gerettet werden musste. Diese Übungen gehören zur Abschlussprüfung, die auch einen Belastungstest beinhaltet, bestehend aus Radfahren, Laufen, Endlosleiter besteigen, Gewichte ziehen sowie dem Überwinden eines Übungsparcours.

Den ganzen Artikel lesen »

Erfolgreiche Prüfung für 5 Helfer des OV Wandsbek

Nach drei Wochenenden Grundausbildung haben am Sonntag, den 10. Oktober 2010 fünf Kameraden aus dem OV Wandsbek die abschließende Prüfung erfolgreich bestanden. Unsere frischgebackenen Helfer heißen:

  • Konstantin S.
  • Stefan R.
  • Jürgen D.
  • Sven K.
  • Sebastian E.
  • Den ganzen Artikel lesen »