24.07.2021, von Yannic Hillenbrand

Günter Hellriegel

Nach kurzer Krankheit ist unser langjähriger Kamerad Günter Hellriegel unerwartet letzte Woche verstorben.

Günter trat am 09.04.1964 der THW-Familie bei und blieb bis zu letzt einer der Unseren.

 

In mehr als 50 Jahren hat Günter viele Veränderung im THW begleitet und miterlebt. In dieser Zeit erlebte er viele Einsätze und konnte die Entwicklung des Ortsverbands von einer provisorischen Unterkunft bis hin zu einer neuen Liegenschaft aktiv mitgestalten.

 

Günter war u. a. Kraftfahrer im 1. Bergungszug. In dieser Funktion bekam er als erster im Ortsverband ein Neufahrzeug, einen GKW von Magirus.

Dieser wurde kurz vor der Schneekatastrophe 78/79 übergeben.

 

Er nahm an zahlreichen Einsätzen teil, wie z.B. der Heidebrand 1975, die Sturmflut 1976, der Deichbruch Elbeseitenkanal 1976 und die Schneekatastrophe 1978/79.

 

Später engagierte er sich sehr bei der Versorgung der Helfer und der Organisation von kameradschaftlichen Veranstaltungen.

 

Als Gründungsmitglied der Helfervereinigung förderte und unterstützte er besonders die THW-Jugend.

 

Für seine Verdienste erhielt er u. a. das Helferabzeichen Gold mit Kranz.

 

Er war ein geschätzter Kamerad im Ortsverband. In tiefer Anteilnahme verbunden mit seiner Familie trauern die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Hamburg-Wandsbek um ihn.

 

Er wird uns stets in Erinnerung bleiben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: