Das THW in Hamburg

THW Ortsverbände in Hamburg

In der Freien und Hansestadt Hamburg leben auf einer Fläche von rund 755 km² 1.787.408 Menschen. Mit 82 km Autobahnen im Stadtgebiet, 320 km U- und S-Bahn-Schienen, 30 Container-, Sportboot- und Yachthäfen und zwei Flugplätzen bietet sich den Rettungskräften ein breites Einsatzspektrum. Für die alltägliche Gefahrenabwehr stehen in Hamburg neben der Berufsfeuerwehr auch gut ausgerüstete Freiwillige Feuerwehren bereit. 2016 rückten diese 11.702 mal zur Brandbekämpfung, 20.454 mal zu Hilfeleistungen und 254.308 mal zu Rettungsdiensteinsätzen aus.

Zur Abwehr großer Schadenslagen ist in diesem Gefahrenabwehrsystem das THW Hamburg mit zahlreichen Bergungs- und Fachgruppen sowie umfangreichem Gerät aufgestellt. Dies ermöglicht ein bereites Spektrum an Einsatzoptionen des THW. Konkret sind im Geschäftsführerbereich Hamburg folgende Gruppen disloziert:

12 x Zugtrupp
11 x 1. Bergung
5 x 2. Bergung Typ A
2 x 2. Bergung Typ B
2 x FGr. Wassergefahren Typ B
1 x FGr. Wassergefahren Typ A
2 x FGr. Räumen Typ A (Radlader)
1 x FGr. Räumen Typ A (Bagger)
2 x FGr. Infrastruktur

2 x FGr. Wasserschaden/Pumpen
2 x FGr. Elektroversorgung
1 x FGr. Ölschaden
1 x FGr. Sprengen
1 x FGr. Brückenbau
2 x FGr. Beleuchtung
1 x FGr. Ortung Typ B
1 x FGr. Führung/Kommunikation
1 x FGr. Logistik

Die Geschäftsstelle Hamburg ist die Servicestelle für die Ortsverbände. Sie koordiniert und verwaltet die Ressourcen in Absprache mit den Ortsbeauftragten und sorgt für die Sicherstellung der Aufgabenerledigung und Einsatzfähigkeit der Ortsverbände. Zudem ist sie der Ansprechpartner für alle Behörden und Stellen oberhalb der kommunalen Ebene.